Die Geschichte von Korean Air

Unsere Vision: Als führendes Unternehmen in der internationalen Luftfahrtbranche anerkannt zu sein.

Mitarbeiter und Führungskräfte von Korean Air schneiden anlässlich einer Feier für die erste B747 ein Band durch

Im Jahr 1969 befand sich die Korean Air Lines Co., Ltd. im Niedergang. Ein Angebot von der Hanjin Group, Spezialisten im Verkehrswesen, die Fluggesellschaft zu privatisieren, war der Beginn eines neuen Kapitels des Wachstums und des Erfolgs. Obwohl diese Aufgabe nie einfach war,  konnte sich Korean Air durch die Einführung ihrer transpazifischen Flugstrecke im Jahr 1971 und ihrer ersten Frachtflugstrecke Seoul–Paris im Jahr 1973 als renommierte Firma und Fluggesellschaft etablieren.

Das immer vorausschauend denkende Unternehmen legte den Grundstein für die Zukunft, als es im Jahr 1972 die B747 Jumbo vom amerikanischen Unternehmen Boeing sowie sechs zusätzliche Airbus A300 bestellte.

Im Jahr 1979 begann Korean Air, direkte Passagierflüge nach New York anzubieten. Dadurch konnte das Unternehmen seine Flugstrecken im Laufe der 80er Jahre sowohl im Passagier- als auch im Frachtverkehr ausbauen. Die Auflösung der Sowjetunion im Jahr 1991 und ein Luftfahrtabkommen mit China im Jahr 1994 eröffneten dem Streckennetz von Korean Air einen aufregenden neuen Horizont.

Korean Air weihte im Jahr 1995 sein 100. Flugzeug ein und konnte sein Wachstum bis Mitte der 90er Jahre kontinuierlich fortsetzen. Dann sah sich das Unternehmen vor neue Herausforderungen, wie der Übersättigung der Luftfahrtbranche und einen zunehmend intensiveren Wettbewerb, gestellt. Unter diesen Bedingungen wurde Präsident Yang Ho Cho, Sohn des Gründers Choong Hoon Cho, Vorstandsvorsitzender und Hauptgeschäftsführer. In das Unternehmen brachte er seine innovative Geisteshaltung und seinen exzellenten Geschäftssinn ein.

Präsident Yang Ho Cho leitet Korean Air entsprechend der Geschäftsphilosophie und den Methoden seines Vaters. Unter seiner Führung tat sich Korean Air mit international anerkannten Fluggesellschaften wie Delta Air Lines, Air France und Aeroméxico zusammen, um eine Luftfahrtallianz von wahrer Weltklasse - SkyTeam - ins Leben zu rufen:

In einem Interview im Jahr 2008 äußerte sich Präsident Yang Ho Cho zum Einfluss seines Vaters folgendermaßen:

„Mein Vater ahmte den Markt nicht nach - er war einfach ein Pionier. Er verschwendete keine Zeit damit, es anderen gleichzutun oder sich in Wettbewerbe verwickeln zu lassen. Stattdessen konzentrierte er sich ausschließlich darauf, ein neues Unternehmen aufzubauen.“

Im Jahr 2004 feierte das Unternehmen den 35. Jahrestag seiner Gründung, indem es durch die Einführung des Slogans „Excellence in Flight“ sein Servicemotto zelebrierte und sich diesem erneut verpflichtete. Im folgenden Jahr wurde eine neue, unverbrauchte und zukunftsorientierte  Corporate Identity kreiert, um diese Vision und Mission umzusetzen. 

Heute ist Korean Air ein innovatives, führendes Unternehmen in der globalen Luftfahrtbranche und bekannt für seinen besonderen Service, der sämtliche Erwartungen seiner Kunden übertrifft. Nicht nur Kunden aus dem Inland lieben Korean Air, sondern auch Kunden aus aller Welt – und ihre Beliebtheit steigt weiterhin. 

Lesen Sie die Geschichte von Korean Air

50 Jahre Korean Air

Betriebsertrag

Bitte lesen Sie die nachstehende weiterführende Erklärung

Flotte

Bitte lesen Sie die nachstehende weiterführende Erklärung

Ziele

Bitte lesen Sie die nachstehende weiterführende Erklärung

Volumen transportierte Fluggäste

Bitte lesen Sie die nachstehende weiterführende Erklärung

Volumen zurückgelegte Fluggastkilometer

Bitte lesen Sie die nachstehende weiterführende Erklärung

Transportiertes Frachtvolumen

Bitte lesen Sie die nachstehende weiterführende Erklärung

Volumen zurückgelegte Frachtkilometer

Bitte lesen Sie die nachstehende weiterführende Erklärung

Corporate Identity

Das Symbol und das Logo von Korean Air spiegeln unseren Wunsch wieder, ein führendes Unternehmen in der internationalen Luftfahrtbranche zu sein.

Weitere Informationen