Nutzungsbedingungen

 

Artikel 1 (Zweck)


Diese Bestimmungen enthalten eine Beschreibung der Rechte, Pflichten und Verantwortung von Korean Air und seinen Benutzern bei der Benutzung von mit dem Internet verknüpften Dienstleistungen (nachstehend als „Dienstleistungen“ bezeichnet), die auf der Internet-Webseite von Korean Air angeboten werden (von Korean Air betriebene Webseiten umfassen kr.koreanair.com, koreanair.co.kr, koreanair.com, koreanair.co.jp, koreanair.com.cn, koreanair.com.hk, koreanair.com.au, koreanair.eu.com, koreanair.com.sg).


Artikel 2 (Definition)

 

  1. "Webseite von Korean Air" Die bezeichnet die virtuelle Geschäftsseite, die von Korean Air zur Bereitstellung von Informationen und/oder Dienstleistungen an Benutzer erstellt wurde, mit der die Benutzer durch die Verwendung von Informations- und Kommunikationseinrichtungen wie Rechnern und Informations- und Kommunikationsnetzwerken Waren- oder Dienstleistungstransaktionen durchführen können.
  2. "Benutzer" bezeichnet Mitglieder und/oder Nichtmitglieder, die gemäß diesen Bedingungen und durch das Erstellen einer Verbindung zur Webseite von Korean Air Angebote aus der Dienstleistungspalette von Korean Air erhalten.
  3. "Mitglied" bezeichnet Personen, die sich durch Übermittlung ihrer persönliche Daten an die Webseite von Korean Air als Mitglieder von Korean Air registriert haben, und die in der Lage sind, die ihnen angebotenen Informationen und Dienstleistungen fortlaufend zu nutzen.
  4. "Nichtmitglieder" bezeichnet Personen, die ohne sich als Mitglied zu registrieren die von Korean Air angebotenen Informationen und Dienstleistungen nutzen.


Artikel 3 (Klarstellung und Änderung der Bestimmungen)

 

  1. "Korean Air" stellt die Inhalte dieser Bestimmungen, Geschäftsnamen, Ansprechpartner (E-Mail-Adressen, Telefon- und Faxnummern) sowie die Anmeldenummer für E-Commerce-Verkäufe auf der Service-Startseite zu Verfügung, so dass sich die Benutzer damit vertraut machen können.
  2. Korean Air ändert gegebenenfalls diese Bestimmungen in dem Ausmaß, in dem dies notwendig ist, um eine Verletzung der Gesetze zur Regelung der Bestimmungen, der grundlegenden Gesetze zum E-Commerce, der Gesetze zur elektronischen Unterschrift, der Gesetze zur Förderung der Benutzung von Informationsnetzwerken und des Datenschutzes, der Verbraucherschutzgesetze und der Gesetze zum Verbraucherschutz bei E-Commerce zu verhindern.
  3. Ist eine Änderung der Bestimmungen erforderlich, stellt Korean Air eine Mitteilung der Gründe für diese Änderung sowie das Antragsdatum zusammen mit den aktuellen Bestimmungen für einen Zeitraum von sieben (7) Tagen vor Antragsdatum bis einen Tag vor Antragsdatum auf der Startseite ein.
  4. Geänderte Bestimmungen gelten auch für die Mitglieder, die vor der Änderung in den Mitgliedschaft eintraten, in soweit es den mitverbundenen Gesetz nicht verstießt. Aber wenn der dazubetreffende Mitglied sich deutlich dagegen meldet, wird Korean Air für ihn die Bestimmung vor Änderung als gültig ansehen.
  5. Im Hinblick auf nicht von diesen Bedingungen abgedeckte Artikel und auf die Auslegung dieser Bestimmungen, unterliegen diese den Gesetzen zum Verbraucherschutz beim E-Commerce, den Gesetzen zur Regelung der Bestimmungen, den Verbraucherschutzrichtlinien beim E-Commerce, damit verbundenen Gesetzen und / oder üblichen Verfahrensweisen.


Artikel 4 (Geschäftsvorgänge auf der Webseite von Korean Air)

 

Korean Air betreibt folgende Geschäfte über ihre Webseite:

  1. Angebot an Informationen und Dienstleistungen zur Ausstellung von Flugtickets und zu Reisen.
  2. Erstellen von Verträgen, wie z.B. Kaufverträge für Flugtickets.
  3. Durchführen von Verträgen, wie z.B. Versand von Flugtickets.
  4. Andere von Korean Air bestimmte Diensten.


Artikel 5 (Serviceunterbrechung)

 

  1. Korean Air kann gegebenenfalls aufgrund von Wartungs-, Reparatur- oder Austauschdiensten bzw. von Ausfällen oder Störungen der Informations- und Kommunikationseinrichtungen wie z.B. Rechnern seine auf der Webseite angebotenen Dienste zeitweilig unterbrechen.
  2. Findet eine Unterbrechung des Webseite-Service wie in Klausel 1 beschrieben statt, benachrichtigt Korean Air die Benutzer auf die in Artikel 8 bestimmte Art und Weise.
  3. Wird der Service zeitweilig wie in Klausel 1 beschrieben unterbrochen, leistet Korean Air für jegliche den Benutzern oder Dritten entstandenen Schäden Schadensersatz. Korean Air leistet jedoch keinen Schadensersatz, wenn der betreffende Schaden nicht auf den Vorsatz oder einen wesentlichen Fehler seitens Korean Air zurückzuführen ist.
  4. Korean Air kann die Nutzung jeglicher Dienste aussetzen, wenn die folgenden Verstöße vorliegen oder vermutet wird, dass diese vorliegen:
    - Störungen der öffentlichen Ordnung
    - verbrecherische Handlungen
    - die Planung der Nutzung oder die Nutzung eines Dienstes zum Zwecke der Zerstörung von öffentlichem Eigentum oder
    - Aktionen, die zur Unterbrechung der Bereitstellung des Dienstes führen würden.
  5. Bei einer Aussetzung von Diensten gemäß Artikel 4 erstattet Korean Air keine Entschädigung an die Benutzer oder an Dritte.


Artikel 6 (Registrierung von Mitgliedern)

 

  1. Die Benutzer können nach dem Ausfüllen der Mitgliederdaten durch ihr Einverständnis mit diesen Bestimmungen, ihre Registrierung als Mitglied beantragen.
  2. Korean Air stimmt der Anmeldung zur Registrierung als Mitglied zu, sofern nicht folgendes zutrifft:
    die eine Mitgliedschaft beantragende Person erfüllt nicht mehr die Mitgliedschaftskriterien nach Klausel 4, Artikel 7 dieser Bestimmungen. Korean Air macht jedoch Ausnahmen bei Personen, bei denen nach Abtreten der Mitgliedschaft drei(3) Jahre vergangen sind und bei denen eine Einwilligung für eine erneute Registrierung vorliegt.
    im Falle eines Fehlers, einer Unterlassung bei der Beschreibung oder eines Rechtschreibfehlers.
    wenn die Registrierung des Mitglieds als technisch sehr schwierig eingeschätzt wird
  3. Die Registrierung der Mitgliedschaft beginnt, sobald ein Mitglied die Einwilligung von Korean Air erhält.
  4. Verändern sich bei einem Mitglied die Registrierungsangaben wie in Klausel 1, Artikel 13 beschrieben, sollte das Mitglied Korean Air per E-Mail oder auf ähnliche Art und Weise über diese Änderungen informieren.


Artikel 7 (Beendigung der Mitgliedschaft und Verlust der Qualifikation)

 

  1. Ein Mitglied kann seine Mitgliedschaft jederzeit beenden; Korean Air antwortet umgehend auf diese Anforderung.
  2. Unter den folgenden Umständen kann Korean Air gegebenenfalls die Benutzung des Service beschränken oder zeitweilig aufheben:
    - wenn ein Mitglied falsche Daten oder mehr als zwei IDs angegeben hat.
    - wenn ein Mitglied eines auf der Webseite von Korean Air gekauften Flugtickets nicht bezahlt hat.
    - wenn ein Mitglied andere bei der Benutzung der Webseite von Korean Air behindert oder eine E-Commerce-Bestellung - gefährdet oder verletzt; dazu gehört z.B. die unrechtmäßige Verwendung der persönliche Daten anderer Mitglieder.
    - wenn ein Mitglied durch die Benutzung der Webseite von Korean Air ungesetzliche Handlungen begeht, die nach diesen Bestimmungen bzw. öffentlichen Anordnungen oder dem Sittenkodex untersagt sind.
  3. Beschränkt oder unterbricht Korean Air den Service, teilt Korean Air dem betreffenden Nutzer die Gründe, das Datum und die entsprechenden Bedingungen per E-Mail, Telefon oder auf dem Postweg mit. Ist jedoch eine umgehende Beschränkung oder Unterbrechung erforderlich, benachrichtigt Korean Air den entsprechenden Benutzer erst nach der Durchführung der jeweiligen Maßnahmen.
  4. Besteht der Grund für derartige Maßnahmen fort bzw. wird er nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen berichtigt, nachdem Korean Air eine Beschränkung bzw. Unterbrechung des Service angeordnet hat, kann Korean Air die Mitgliedschaft des betreffenden Mitglieds beenden.
  5. Beendet Korean Air die Mitgliedschaft eines Mitgliedes, wird die Mitgliedregistrierung gelöscht; das betreffende Mitglied wird diesbezüglich vor der Löschung benachrichtigt.
  6. Korean Air übernimmt keine Haftung für aufgrund der Unterbrechung der Servicenutzung bzw. aufgrund der Beendigung der Mitgliedsqualifikation entstandene Verluste.


Artikel 8 (Benachrichtigung an Mitglied)

 

  1. Korean Air kann bei bestimmte Nachrichtensendung an die, von Mitgliedern angegebene E-mail Adressen senden.
  2. Wenn Korean Air eine Nachricht an die zahlreiche Mitglieder senden muss, braucht er nur diese Nachricht länger als eine(1) Woche anzuzeigen. So wird es gleich wie die Einzelsendung gelten. Aber bei Nachrichten, die sich erheblich auf die Transaktion derjenige Mitglieder auswirken können, muss Korean Air an die einzelne Mitglieder benachrichtigen.


Artikel 9 (Kaufantrag)

 

Benutzer können mit folgenden Mitteln einen Kauf durchführen.

  1. Eingabe von Namen, Anschrift und Telefonnummer.
  2. Auswahl der Lieferungen oder Leistungen.
  3. Auswahl der Zahlungsmethode.
  4. Einverständnis mit diesen Bestimmungen (mit der Maus klicken).


Artikel 10 (Zustandekommen des Vertrags)

 

  1. Korean Air akzeptiert dem Kaufantrag auf die in Artikel 9 festgelegte Art und Weise, sofern keine der folgenden Umstände eintritt:
    - Vorliegen eines Fehlers, einer Unterlassung in der Beschreibung oder eines Rechtschreibfehlers im Kaufantrag.
    - wenn es davon ausgegangen wird, das die Einwilligung in das Kaufantrag möglicherweise erhebliche Schäden im -Hinblick auf Umsätze oder Technologie verursacht.

  2. Der Vertrag gilt als zustande gekommen, sobald die Zustimmung seitens Korean Air beim Benutzer in Form einer Empfangsbestätigung (wie in Klausel 1, Artikel 12 beschrieben) eingegangen ist.


Artikel 11 (Zahlungsmethode)

 

Die Bezahlung der auf der Webseite von Korean Air erworbenen Lieferungen und/oder Leistungen kann auf folgende Art und Weise vorgenommen werden:

  1. Online-Überweisung auf ein Bankkonto.
  2. Zahlung per Kreditkarte
  3. Kauf eines Flugtickets durch die SkyPass-Meilen.


Artikel 12 (Empfangsbestätigung, Änderungen und Stornierung des Kaufantrags)

 

  1. Korean Air benachrichtigt den Benutzer mittels einer Empfangsbestätigung, sobald ein Kaufantrag vorliegt.
  2. Wenn ein Benutzer, der eine Empfangsbestätigungsmitteilung erhalten hat, Einwände gegen diese Benachrichtigung hat, so kann er umgehend nach Erhalt der Empfangsbestätigungsmitteilung Änderungen und/oder eine Stornierung verlangen.
  3. Fordert der Benutzer vor der Auslieferung Änderungen und/oder eine Stornierung, kommt Korean Air dieser Anforderung nach.


Artikel 13 (Schutz persönlicher Daten)

 

  1. Korean Air erfasst bei der Aufzeichnung der Benutzerdaten nur die für das Serviceangebot und die Durchführung des Kaufvertrags erforderlichen Mindestangaben. Korean Air fordert folgende Pflichtangaben – andere Daten können optional angegeben werden.
    - Name
    - Einwohnermeldenummer (wie für Mitglieder)
    - Anschrift
    - Telefon
    - ID (wie für Mitglieder)
    - Passwort (wie für Mitglieder)
  2. Wenn Korean Air persönliche Daten des Benutzers aufsammelt, ist das vorherige Einverständnis des betreffenden Nutzers erforderlich. Doch unter den folgenden Umständen ist das Einverständnis des Benutzers nicht erforderlich:
    - wenn gesetzlich eine besondere Regelung vorgesehen ist.
    - wenn dies für die Durchführung des Vertrags über die Benutzung des Services erforderlich ist.
    - wenn dies für die Berechnung der Gebühren für die Benutzung des Services erforderlich ist.
  3. Mitgeteilte persönliche Daten dürfen ohne das Einverständnis des betreffenden Benutzers weder über den dafür vorgesehenen Zweck hinaus verwendet werden, noch dürfen sie Dritten zugänglich gemacht werden. Korean Air trägt diesbezüglich die Haftung für sämtliche Schäden. Korean Air trägt jedoch unter folgenden Umständen keine Haftung:
    - wenn gesetzlich eine besondere Regelung vorgesehen ist.
    - wenn dies für die Berechnung der Gebühren für die Benutzung des Services erforderlich ist.
    - wenn der Lieferfirma die Mindestangaben des Benutzers (Name, Anschrift und Telefonnummer) mitgeteilt werden sollten, da dies zur Auslieferung erforderlich ist.
    - wenn dies zur Erstellung von Statistiken bzw. zum Zweck akademischer Erhebungen oder der Marktforschung erforderlich ist und wenn die Daten derart angegeben werden, dass eine einzelne Person nicht erkennbar ist.
  4. Erhält Korean Air das Einverständnis des Benutzers gemäß Klausel 2 und 3, sind folgende - die Angaben der für das Management der persönlichen Daten zuständigen Stelle (Stellung, Name, Telefonnummer und andere Ansprechpartner), der Zweck der Datenerfassung sowie der Benutzungszweck, Angaben zur Weiterleitung von Daten an Dritte, die in Klausel 2 des Artikels 22 der Gesetze zur Förderung der Benutzung von Informations- und Kommunikationsnetzwerken und des Datenschutzes bestimmt werden - eindeutig auf der Webseite von Korean Air anzugeben.
  5. Die Benutzer können jederzeit ihr Einverständnis nach Klausel 2 und 3 widerrufen und die Prüfung und Fehlerberichtungen ihrer persönlichen Daten verlangen, die sich bei Korean Air befinden. Auf entsprechenden Wunsch ist Korean Air zur umgehenden Einleitung erforderlicher Maßnahmen verpflichtet. Verlangt der Benutzer eine Fehlerberichtigung, dürfen die persönlichen Daten des Benutzers von Korean Air bis zur Berichtigung der entsprechenden Fehler nicht verwendet werden.
  6. Korean Air trägt die Haftung für den Benutzern entstandenen Verluste, die auf das Bekanntwerden, den Verlust, den Diebstahl und die Verfälschung persönlicher Daten zurückzuführen sind, einschließlich Kreditkarten- und Bankkontodaten. Korean Air trägt jedoch keine Haftung für Schäden, die aufgrund des Bekanntwerdens persönlicher Daten durch Vorsatz oder Fehlhandlung des Benutzers entstanden sind.
  7. Hat Korean Air den Zweck erreicht, für den die persönlichen Daten der Benutzer benötigt werden, hat Korean Air diese persönlichen Daten umgehend zu löschen.


Artikel 14 (Verpflichtung von Korean Air)

 

  1. Korean Air verpflichtet sich zur Einhaltung einschlägiger Gesetze und dieser Bestimmungen sowie der öffentlichen Ordnung und des Sittenkodex und bemüht sich, zuverlässige Dienstleistungen und Lieferungen nach diesen Bestimmungen zu erbringen.
  2. Zum Schutz der personenbezogenen Daten der Benutzer (einschließlich Kreditdaten) ist Korean Air mit einem Sicherheitssystem ausgestattet, damit die Sicherheit bei der Benutzung der Services gewährleistet ist.

  3. Im Hinblick auf die Lieferungen und Leistungen von Korean Air ist Korean Air nach Maßgabe der in Artikel 3 beschriebenen Gesetze über die Lauterkeit der Angaben bzw. Werbung schadensersatzpflichtig, sofern Benutzer durch unlautere Angaben oder Werbung durch Korean Air Schaden nehmen.
  4. Korean Air darf gegen den Willen der Benutzer keine Werbung zu gewinnbringenden Zwecken per E-Mail versenden.


Artikel 15 (Verpflichtung im Hinblick auf Mitglieder-ID und Passwort)

 

  1. Die Mitglieder sind zur Verwaltung ihrer ID und ihres Passworts verantwortlich, mit Ausnahme von Artikel 13.
  2. Den Mitgliedern ist untersagt, Dritten die Verwendung ihrer ID oder ihres Passworts zu gestatten.
  3. Erlangt ein Mitglied Kenntnis darüber, dass Dritte ihre ID und ihr Passwort gestohlen haben oder es benutzen, sollte das betreffende Mitglied umgehend Korean Air benachrichtigen und den von Korean Air gegebenen Anweisungen Folge leisten.

Artikel 16 (Verpflichtung der Benutzer)


Die Benutzer verpflichten sich zur strikten Einhaltung dieser Bestimmungen und damit verbundener Gesetze sowie zur Unterlassung der folgenden Handlungen:

  1. Angabe falscher Informationen im Gesuch oder bei Änderungen.
  2. vorsätzliche Änderungen von den auf der Webseite von Korean Air angezeigten Informationen.
  3. Übertragung oder Anzeige von Daten oder Rechnerprogrammen, die Korean Air ohne vorherige Zustimmung nicht gestattet.
  4. Verletzung Geistigen Eigentums, einschließlich Arbeiten von Korean Air und Dritten.
  5. Verletzung bzw. Beeinträchtigung des Namens und der Privatsphäre von Korean Air und Dritten.
  6. Übertragung, Offenlegung oder Anzeige von Daten, die gegen die öffentliche Ordnung und den Sittenkodex verstoßen, wie z.B. Bild- oder Sprachdaten obszöner oder gewalttätiger Art.

Artikel 17 (Beziehung zwischen der Webseite von Korean Air und einer verknüpften Webseite)

 

Dies bedeutet, dass die Webseite von Korean Air und die verknüpfte Webseite durch Hyperlinks miteinander verbunden sind. (Ein Hyperlink umfasst Buchstaben, Bilder und Film.) Die Website von Korean Air übernimmt keine Haftung für das Geschäft zwischen den Benutzern und verknüpfte Webseite über die Lieferung und Leistung, welche die verknüpfte Webseite unabhängig von Korean Air anbietet.

Artikel 18 (Rückfall des Urheberrechts und Nutzungseinschränkung)

 

  1. Das Urheberrecht sowie sonstiges, von Korean Air erarbeitetes geistiges Eigentum fällt an Korean Air zurück.
  2. Die Benutzer dürfen ohne das vorherige Einverständnis von Korean Air weder die ihnen bei der Benutzung der Webseite von Korean Air zugänglich gemachten Daten zu gewinnbringenden Zwecken nutzen noch Dritten die Nutzung dieser Daten durch Reproduktion, Übertragung, Veröffentlichung, Verteilung oder Ausstrahlung ermöglichen.

Artikel 19 (Beilegung von Streitigkeiten)

 

  1. Zur Vertretung neutraler Standpunkte bzw. zur Abwicklung von Benutzeransprüchen und Schadensersatzleistungen gründet und unterhält Korean Air einen Schadensersatzausschuss.
  2. Korean Air verpflichtet sich zur umgehenden und ordnungsgemäßen Abwicklung der von Benutzern erhobenen Ansprüchen und/oder Standpunkten. Ist jedoch eine sofortige Beilegung nicht möglich, teilt Korean Air die entsprechenden Gründe und das Datum der Beilegung umgehend mit.
  3. Entstehen E-Commerce-Streitigkeiten zwischen Korean Air und Benutzern, leistet Korean Air der Schlichtung einer E-Commerce-Streitigkeit durch den Ausschuss gemäß den grundlegenden E-Commerce-Gesetzen sowie den Regelungen zu deren Durchsetzung Folge.

Artikel 20 (Zuständiger Gerichtshof und geltendes Gesetz)

 

  1. Korean Air reicht Klagen im Hinblick auf möglicherweise zwischen Korean Air und Benutzern entstehende E-Commerce-Streitigketen beim Bezirksgericht von Seoul ein.
  2. Ein E-Commerce-Prozess zwischen Korean Air und Benutzern unterliegt der koreanischen Gesetzgebung.

Ergänzende Bestimmungen


Artikel 1 (Gültigkeit der Bestimmungen)


Diese Bedingungen treten am 13. März 2001 in Kraft und gelten auch für Benutzer, die vor der Festlegung dieser Bestimmungen Mitglied wurden.